Tag 4 Türkei – Knidos

Tag 4 Türkei – Knidos

Am Vorabend hatten wir noch einen Scooter organisiert. Was gar nicht so einfach war, denn einige Vermietungen hatten einfach den Laden zu. Corona eben. Auch wenn es sehr entspannt zugeht hier, was das Thema angeht. Man merkt es schon. Schätzungsweise nur 30% der Auslastung, die es sonst so gibt hier. Das hat aber auch was Gutes, denn man trifft eigentlich ausschliesslich Einheimische, bzw. Türken die wohl eben nun auch mal im eigenen Land Urlaub machen.
Mit besagtem Scooter starten wir dann Richtung Knidos. Ein Abenteuer für sich. Seht selbst.

Knidos ist dann ein Erlebnis für sich, wenn man es praktisch allein anschauen kann. Es handelt sich um eine altgriechische – sehr wohlhabende – Hafenstadt, die um etwa 300 BC Ihre Blütezeit erlebte. Bis dann halt mal die Araber und ein Erdbeben kamen.
Alles in allem sehr eindrücklich. Nicht alles, aber doch einiges ist in Marmor gebaut worden. Das musste man sich auch damals erstmal leisten können. Die Anlage ist weitläufig, denn es handelt sich um eine ganze Stadt. Es wird heute noch ausgegraben und das wird wohl auch noch eine ganze Weile weitergehen.
Hier mal ein Überblick:

Und das ist nur der untere Teil. Da gabs noch viel mehr zu sehen.
Der Abend war dann eher entspannt. Ayran am Wasserfall. (Kein Witz. Das ist ein Wasserfall!) 8 Liter Ayran eingekauft. (Auch kein Witz) Dann Abendessen….. Und zum Dessert ein Eis. Und jetzt langt es mal mit der Schreiberei.  Bis morgen dann.



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Translate »